Akupressur

Akupressur bringt die körpereigene Energie (Qi) ins Fliessen, den Körper sowie Kopf und Emotionen vermehrt zur Ruhe und ins Gleichgewicht. In diesem Zustand können sich körperliche Verspannungen ebenso lösen wie mentale oder emotionale Blockaden. Wo Energie frei fliesst kann sich Leben voll entfalten.

 

Kurzbeschrieb Akupressur
Die Akupressur Therapie basiert auf der Grundlage der chinesischen Medizin und ist eine Körpertherapiemethode, welche mit Druck auf den Akupunkten am bekleideten Körper der behandelten Person arbeitet.

Die Akupressur Behandlung führt zu einem freien Fluss in den Energieleitbahnen und wirkt auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Symptome wie Unwohlsein und Schmerzen werden nicht auf ihre Ursache reduziert, sondern als Teil der Gesamtheit betrachtet.

Die Selbstregulierungskräfte werden aktiviert, aufgebaut und gestärkt, der Mensch findet zu Harmonie und Gleichgewicht zurück.

Die Behandlung führt zu einer tiefen Entspannung und erweiterten Bewusstseinserfahrung auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene.

Die Akupunkte, mit den Akupunkturpunkten identisch, sind die Zugänge zu den Leitbahnen und dem Qi. Mittels Beeinflussung der Punkte durch Drücken oder Pressen (mit Finger, Hand) wirkt sich dies direkt auf das gesamte Netz der Leitbahnen sowie den Fluss des Qi aus.

Wenn das Qi frei und ungehindert fliessen kann, befindet sich der Mensch auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene in einem ausgeglichenen, gesunden und harmonischen Zustand.

Akupressur Anwendung

Akupressur ist eine ganzheitliche Therapie und entsprechend vielseitig anwendbar. Ein freier und gleichmässiger Fluss des Qi stärkt den Körper ebenso wie den Geist und macht widerstandsfähiger gegen äussere Einflüsse.

Indikationen gemäss Akupressur Verband Schweiz:

Bewährte Indikationen

  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Schleuder-, Sturz- und Stauchtrauma
  • Regulation für den Bewegungsapparat, die Organe, das Lymphsystem, das Hormonsystem, das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom
  • Störungen des Immunsystems
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten

Begleitend zu ärztlicher Betreuung bei

  • chronischen Schmerzzuständen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Sinusitis und Tinnitus
  • orthopädischen Problemen
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • psychosomatischen Beschwerden